Bartshampoo - Anwendung und Tipps

Hast du schon mal jemanden sagen gehört: "Ich wollte meinen Bart wachsen lassen, aber dann bekam ich Hautreizungen."? Klar, denn wenn du aufhörst dich zu rasieren, produziert die Haut mehr tote Hautzellen, die sich in den Borsten deines wachsenden Bartes verfangen. Ein vernünftiges Bartshampoo hilft dir aufzuräumen und deine Haut mit natürlichen Ölen zu versorgen, die von herkömmlichen Seifen und Shampoos weggewaschen wurden.

Wir empfehlen dir in der Dusche zuerst deine Kopfhaare mit einem regulären Shampoo zu waschen und dann komplett auszuspülen. So tropfen eventuelle Überreste zuerst in den Bart – bevor du ihn mit dem richtig guten Zeug wäschst.

Verreibe zur Anwendung das Bartshampoo zuerst in deinen Händen bis sich ein schöner Schaum bildet und reibe es dann tief in deinen Bart ein. Achte darauf, dass du es bis zur Wurzel des Haarfollikels einmassierst, um alle abgestorbenen Hautzellen abzuwaschen. Haarfollikelblockaden sind kein Spaß und können dazu führen, dass deine Barthaare ausfallen. Lasse das Shampoo etwa eine Minute im Bart, damit die wertvollen Öle der Seife oder des Beard Washs richtig in den Bart einziehen können. Spüle den Bart mit klarem Wasser anschließend gut aus.



Verwandte Produkte